Glücklich adoptierte Hunde

Wir werden von den meisten Adoptanten in einer geschlossenen Facebook-Seite über die Entwicklung der Hunde informiert. Es ist eine Freude zu sehen, wie sie zu tollen Hunden heranwachsen und sich zu super Begleiter entwickeln. Auf dieser Seite finden Sie einige unserer glücklich vermittelten Hunde.


Fluppy

«Nach einem schweren Autounfall verlor ich meine geliebte Hündin. Es war eine sehr schwere Zeit. Eine Freundin munterte mich ein bisschen auf und schickte mir immer wieder Bilder von Hunden aus Sizilien. Ich war eigentlich überhaupt nicht bereit für einen neuen Hund, doch dann blieb ich beim Bild von Fluppy hängen. Dieser Blick. Diese unendliche Liebe in ihren Augen. Ich musste sie unbedingt haben. Als ich mich körperlich halbwegs fit fühlte, flog ich nach Sizilien, um meine geliebte Fluppy zu holen. Am Flughafen war sie sehr verängstigt und würdigte mich keines Blickes. Auch nicht als wir nach unendlich langen Stunden endlich Zuhause ankamen. Sie schaute nur ängstlich und wollte sich keinen Schritt bewegen. Da ich sie aufgrund meiner Verletzungen nicht hochheben konnte, dauerte der Weg in die Wohnung fast eine halbe Stunde. Dort angekommen flüchtet sie gleich in ihr Körbchen und bewegte sich nicht mehrNach ein paar Stunden wollte ich mit ihr raus, da sie sich offenbar weder während des Fluges, noch während der Autofahrt gelöst hatte und sicher dringend musste, aber sie weigerte sich. Also liess ich sie in Ruhe. Am nächsten Morgen, als ich meinen Kaffee trank, kam eine sehr vorsichtige Fluppy an mir schnuppern. Sie liess sich anleinen, wollte allerdings nicht raus. Der Weg nach draussen dauerte daher wieder eine knappe halbe Stunde. Draussen angekommen wurde sie panisch und sprang völlig kopflos von links nach rechts und bewegte sich dann nicht mehr. Ich konnte sie auf eine nahe gelegenen Wiese locken, aber sie löste sich trotz allem nicht. Stattdessen schaute sie die ganze Zeit völlig verängstigt umher. Kaum zurück in der Wohnung rannte sie zu ihrem Körbchen und pinkelte heimlich. So ging es tagelang, Mit Zeit und Geduld schaffte sie es dann schliesslich, sich draussen zu lösen. Nun ist mein Mädchen seit dem 26. November 2018 bei mir. Sie ist stubenrein, läuft mehr als brav an der Leine und kann Kommandos wie Sitz, Platz, Touch, Pfötchen etc.. Sie hat zwar noch einige Ängste, aber sie überwindet immer ein bisschen mehr davon und spielt nun sogar immer wieder kurz in der Wohnung. In solchen Momenten wirkt sie wie ein völlig normal aufgewachsener Hund und ich bin mir sicher, sie wird mich weiter überraschen. Fluppy ist ein so dankbarer und wunderbarer Hund. Alles in allem ist sie auf einem fantastischen Weg in ein normales Hundeleben und ich bin glücklich, das alles mit ihr teilen zu dürfen!» Anja


Fluppy wurde als Welpe ausgesetzt ...

... und wuchs im Refugio auf.

Endlich hat sie ihr Glück gefunden.




Berichte unserer Adoptanten


Weitere Hunde und ihre Adoptanten