Meine Zeit auf Sizilien – ein Rückblick

Wie die Zeit vergeht. Ein Jahr ist es her, seit ich Bianca und die Volontäre auf Sizilien besucht habe. Es ist unglaublich, was die Tierschützer vor Ort für eine Arbeit leisten und welches Leid sie täglich ertragen müssen. Natürlich ist auch bei uns in der Schweiz nicht alles Gold, was glänzt, aber im Vergleich zu den Hunden in einem Canile geht es unseren Tierheimhunden richtig gut.

 

Der Auslandtierschutz besteht nicht nur aus der Vermittlung, sondern auch aus Kastrationen und Aufklärung vor Ort, damit das Leid eines Tages ein Ende nimmt. Vielerorts überlässt man die Streuner ihrem Schicksal und sie vermehren sich munter weiter. Einige haben Glück und kommen zu Tierschützern, die sich um sie  kümmern. Andere haben Pech und landen in staatlichen Canili, wo die Betreiber pro Hund Geld bekommen, ohne sich wirklich um die Hunde zu kümmern.

 

Besonders herzzerreissend ist, die alten Hunde im Canile zu sehen. Die meisten leben schon ihr ganzes Leben auf wenigen Quadratmetern Betonboden. Wenn jemand also den Platz, die Zeit und das Geld hat, dann bietet doch einem alten Hund aus dem Canile noch ein paar schöne Jahre in Freiheit an. Erstaunlicherweise stecken die älteren Hunde den Wechsel fast besser weg als die Hunde im Flegelalter. 

 

Und falls jetzt jemand das Gefühl hat, dass die Hunde auf privaten Pflegestellen oder im Refugio ja ein tolles Leben haben und man sie deshalb dort lassen kann: Natürlich geht es ihnen vergleichsweise gut, aber viele dieser Hunde lieben den Kontakt zu Menschen und Streicheleinheiten und das kommt aus Zeitgründen leider zu kurz. Mir ist bewusst, dass wir nicht alle zu uns holen können. Aber wir sind in der Pflicht, so viele Seelen wie möglich zu retten. Sie haben sich ihre Situation nicht ausgesucht.

 

Ich habe zwei Hunde aus Sizilien. Kiana kam als Welpe zu mir, was uns Vieles erleichtert hat. Artu hatte mit seinen zarten 16 Wochen leider schon schlechte Erfahrungen mit Hunden und Menschen gemacht und fürchtet sie. Mit Liebe, Zeit und Geduld hat er sich aber zu einem tollen Begleiter entwickelt. Ich kann nur empfehlen, einem Tierschutzhund eine Chance zu geben. Die Sizilianer sind echt toll.

 

Ich danke der Streunerhilfe Sizilien e.V. und ihren Volontären für all das Herzblut, das sie täglich investieren und dass sie täglich erneut gegen das Elend auf der Strasse kämpfen.

 

Autorin: Monika

Kontakt

Streunerhilfe Sizilien e.V.

Ficht 3

94107 Untergriesbach

Deutschland

 

+49 171 2754681

+49 171 2040311

info@streunerhilfe-sizilien.de